Wie viele verschiedene Übungen regelmäßig ?

Neuer Post
Avatar
Deprositron
Status: Keiner
Stimmen: 0
Teilen:

Hallo zusammen,

ich übe seit 2 Monaten bei NeuroNation zurzeit sehr intensiv und habe um die 50 verschiedene Übungen angefangen. Langfristig scheint es mir zu viel zu sein regelmäßig so viele Übungen zu trainieren, irgendwann wird auch die Zeit knapp :) 
Wenn man die Kurse bearbeitet hat man ja nur so um die 6 Übungen pro Tag, das scheint mir zu wenig um einen langfristigen Erfolg festzustellen ?
Wie intensiv übt Ihr (vor allem die Mitglieder, die schon länger dabei sind) hier die verschiedenen Übungen, wie viele verschiedene Übungen regelmäßig ?

LG

5 Kommentare

  • Avatar
    Gromerlin
    Stimmen: 0

    Hallo Deprositron,
    ich bin schon seit drei Jahren aktiv dabei, mal mehr, mal weniger.
    Aktuell belege ich immer einen Kurs und wechsle sie alle durch. Um besser zu werden reicht dass in meinem Fall wohl nicht, aber ich möchte auch nicht mehr Zeit investieren.

    Beste Grüße

  • Avatar
    Keumgang
    Stimmen: 0

    ich versuche alle vorhandenen Übungen nacheinander zu absolvieren - neben den Kursen, die  ich wechselweise absolviere. Ich versuche noch daran zu arbeiten, dass ich die Übungen innerhalb des 30-Tage-Fensters regelmäßig absolviere. Aber leider hat der Tag zu wenig Stunden

  • Avatar
    Deprositron
    Stimmen: 0

    Hallo,

    danke für Eure Rückmeldungen bin mir noch nicht so sicher, wie ich das Training langfristig am besten angehe.

    Bisher habe ich nur wenige Übungen gefunden, die ich für mich so gar nicht als passend empfinde z.B. Abkürzer, da hatte ich mich mühsam hochgekämpft, aber nachdem es nicht so richtig weiterging diese Übung nicht mehr angerührt.

    Klar, es dauert seine Zeit für sich selbst herauszufinden, welche Art von Training langfristig effektiv ist. In meiner aktuellen Schlagzahl werde ich das langfristig nicht durchhalten. Aktuell habe ich ausreichend Zeit, aber allgemein ist es so, dass die Tage viel zu kurz sind :-) 

    Freue mich über jede Anregung, Mitteilung von anderen Mitgliedern zu diesem Thema.

    Liebe Grüße

  • Avatar
    Medion987
    Stimmen: 0

    Ich denke, wichtig ist, überhaupt regelmäßig zu trainieren. Damit der Kopf nicht einrostet. Da spielt es dann keine Rolle ob es nur zwei Übungen sind oder 20.
    Sinnvoll ist es, jede Übung mit voller Aufmerksamkeit zu trainieren. Schwierigkeiten als Herausforderungen zu sehen. Und ich denke auch, dass es sinnvoll ist, eine Übung mehrmals, auch mehrere Tage hintereinander zu machen gut ist, weil jede Übung hat seine Eigenarten und man hier spezielle Bereiche besser trainieren kann; Als wenn man ständig von Übung zu Übung wechselt.

  • Avatar
    nilefee
    Stimmen: 0

    Hallo, Deprositron,

    Deine 1. Anfrage ist ja schon fast ein Jahr her.
    Hast Du inzwischen neue Erkenntnisse???

    Bei mir ist das einfach eine Frage der Zeit. Bin voll berufstätig und habe auch nebenbei abends noch paar Hobbies. Das heißt, ich habe einfach eine sehr begrenzte Zeit für NN zur Verfügung. Deshalb trainiere ich immer nur einen Kurs - zz. durch die Studie (Mo/Mi/Fr) an den drei Tagen zwei. Aber das ist schon sehr "grenzwertig", was die Zeit anbetrifft. Meist trainiere ich morgens, weil ich ein "Morgenmensch" bin und mein Kopf abends manchmal "leer" zu sein scheint ;-)

    Grüße. Nilefee

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.