Gehirnjogging und Ernährung

New post
Avatar
Cybernetic Soulhunter
Status: None
votes: 0
Share:

Liebe Leute, ich habe in Erfahrung gebracht, dass unser Gehirn das Organ in unserem Körper ist welches die meiste Energie benötigt (1/4 des gesamten Energiehaushaltes des menschl. Körpers). Seitdem beschäftigt mich die Frage nach der optimalen Nährstoffzufur, wenn man sich intensiver mit Gehirntraining, wie hier auf Neuronation, beschäftigt. Hat jemand von euch Tipps welche Nahrungsmittel für eine dauerhafte positive Auswirkung der mentalen Leistungsfähigkeit am förderlichsten sind? Vielen Dank für eure Antwort im Vorraus! Viel Spaß euch allen hier.

3 comments

  • Avatar
    NeuroNation Support
    votes: 0

    Hallo Cybernetic Soulhunter, 

     

    in unserem Blog findet sich einen Beitrag zum Thema.

     

    Liebe Grüße Katja von NN

  • Avatar
    Cybernetic Soulhunter
    votes: 0

    Danke Liebe Katja für deinen Hinweis.

    Ich habe tatsächlich einen Eintrag im Blog gefunden. Für alle die sich für dieses Thema ebenfalls interessieren und den Artikel "3 ungewöhnliche Lerntipps" noch nicht kennen, hier ist die Information herausgeholt:

    "Studentenfutter ist zwar ein dehnbarer Begriff, eine Zutat fehlt jedoch in kaum einem Mix: Nüsse. Sie gelten als sogenanntes Brainfood, das einem Turbo für die grauen Zellen gleichkommt. Doch warum sind Nüsse so wichtig?
    Eiweiß, das sich in bestimmten Aminosäuren befindet, kommt eine zentrale Bedeutung bei der Informationsübertragung im Gehirn zu. Diese Aminosäuren können entweder direkt oder über weitere Zwischenschritte als Neurotransmitter – Informationsbotenstoffe im Gehirn - ihren Dienst leisten. Neben Fisch und Milchprodukten sind insbesondere Hülsenfrüchte und Nüsse wichtige Eiweißlieferanten. Vor allem Nüsse haben sich als segensreich für das Gehirn erwiesen. Denn sie sind nicht nur wichtige Eiweiß- sondern auch Omega-3-Fettsäure-Lieferanten. Omega-3-Fettsäuren sind wiederum für die Hirngesundheit von großer Bedeutung [3]. Wenn Sie wissen, dass Sie über einen langen Zeitraum hinweg lernen werden, ist es ratsam immer eine Packung Studentenfutter in Reserve zu haben."

    Quelle: "http://www.neuronation.com/science/drei_ungewoehnliche_lerntipps"

  • Avatar
    blunckies
    votes: 0

    Tja ,Nüsse sind zweifelsohne sehr gesund aber das Hirn braucht(verbraucht) v.a Glucose.Darum ist eine Unterzuckerung auch gefährlich,man fällt dabei ins Koma
    Liebe Grüße Lila

Please sign in to leave a comment.