Mmemotechniken einbauen

New post
Avatar
mschaefer68
Status: None
votes: 0
Share:
Liebes Team, wie wäre es, wenn ihr Übungen konstruiert bei denen man klassische Mnemotechniken mitverwendet? Beispiel: 10 Abstrakte Begriffe sollen gemerkt werden. Da gibt es die Verknüpfung Raum oder Körper. Raum: Einen bekannten Raum stelle ich mir vor (zum Beispiel mein Wohnzimmer). Jetzt stelle ich die zu merkenden Begriffe von links nach rechts in den Raum. Also zum Beispiel: Hut, Tafel, Traum, Hammer, Herz, Mülltonne, Kochtopf, Badehose, Traumfrau und Uhr In die linke Ecke stelle ich also einen Hut und erfinde dazu eine Geschichte: Ich komme nach Hause und werfe den Hut in die linke Ecke des Zimmers, dann schreibe ich an die Tafel das Wort Traum, ich gehe weiter im Raum und klopfe mit dem Hammer an die Wand, weil der Nachbar zu viel Lärm macht, ..... und so weiter.

1 comment

  • Avatar
    Katja von NN
    votes: 0

    Hallo mschaefer68,

     

    so recht verstehe ich noch nicht, was genau Du meinst?

     

    Verschiedene Mnemotechniken kann man in vielen Übungen anwenden.

    In der Übung Kartenmerker muss man genau Deine vorgeschlagene Technik (Gedächtnispalast) anwenden. Nur das man eben kein Wohnzimmer sieht, sondern abstrakte Orte, denen man selbst festgelegte persönliche (mehr als 10) Orte zuvor zuordnen kann, damit man sich die Lage besser einprägen kann.

     

    Liebe Grüße Katja von NN

     

     

Please sign in to leave a comment.