Nutzungsbedingungen

1. Einführung

1.1 Produkte der Synaptikon GmbH

Die Synaptikon GmbH, Ritterstraße 3. 10969 Berlin (im Folgenden „Synaptikon“) bietet wissenschaftlich fundiertes Gehirntraining in App und Web, sowie Meditations- und Achtsamkeitstraining an. Ziel ist die Verbesserung der mentalen Fitness, Resilienz, Steigerung der Gedächtnisleistung, der Aufmerksamkeit und der Verarbeitungsgeschwindigkeit.

Zu diesem Zweck betreibt Synaptikon interaktive digitale Produkte über verschiedene mobile Anwendungen und Domains im Internet: „NeuroNation“, neuronation.de, neuronation.com, neuronation.at, neuronation.ch, easeapp.de, „Ease: Meditation und Achtsamkeitstraining“, „CARE“ als App und „NeuroNation“ App im Apple iTunes AppStore, Google Play Store sowie einen Online-Shop, der verschiedene Produkte aus den Bereichen der persönlichen Weiterentwicklung anbietet (im Folgenden „Produkte“).

Das Angebot richtet sich an alle Interessenten (im Folgenden „Nutzer“).

1.2 Vertragsparteien

Mit der Registrierung bei Synaptikon stimmen Sie als Nutzer diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) zu. Mit der Zustimmung zu den AGB und dem Abschluss der Registrierung wird der Vertrag zwischen dem Nutzer und Synaptikon wirksam (im Folgenden „Nutzungsvertrag“). Diese AGB bilden den rechtlichen Rahmen für die Nutzung der Produkte.

2. Geltungsbereich

Die AGB gelten für alle Nutzer der Produkte von Synaptikon. Abweichende und ergänzende Regelungen bei Vertragsschluss gelten nur, wenn sie schriftlich gefasst sind, dies gilt auch für die Abweichung von der Schriftform. Die AGB gelten gleichermaßen für kostenlose (im Folgenden „Freemium-Account“) und kostenpflichtige Angebote, wie „Premium Brain Training Web & App“, „Premium Brain Training App“, „Ease Premium“ (im Folgenden „Premium-Account“).

3. Umfang des Angebots

3.1 Freemium-Account und Premium-Abonnement

Die Funktionen und Inhalte im Rahmen des Freemium-Accounts nach Ziffer 5 dieser AGB sind kostenlos. Weder für die eingeschränkte und probeweise Nutzung noch durch die Registrierung werden Entgelte erhoben. Entscheidet der Nutzer sich für die Erweiterung des Freemium-Accounts hin zu einem Premium-Abonnement nach Ziffer 6 dieser AGB, ist die Nutzung des Premium-Abonnements kostenpflichtig. Um eine hohe Qualität der angebotenen Inhalte im Rahmen des Premium-Abonnements zu gewährleisten, sind Gebühren notwendig. Die Erweiterung auf einen Premium-Account und hiermit verbundene Gebühren entstehen für den Nutzer niemals ohne ausdrücklichen Hinweis. 

3.1 Anspruch auf Nutzung

Der Anspruch auf Nutzung des Angebots besteht nur im Rahmen des aktuellen Standes der Technik. In diesem Zusammenhang kann es bisweilen auch erforderlich sein, Leistungen temporär zu beschränken – etwa im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit der Produkte, die Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen (im Folgenden „temporärer Ausfall“). Der Anspruch auf Rückerstattung der unter Ziffer 6 beschriebenen Leistungen des Premium-Accounts besteht nicht im Falle eines temporären Ausfalles.

4. Registrierung, Vertragsdaten und Vertragsschluss

Die Registrierungsdaten, insbesondere die E-Mail-Adresse, werden nicht veröffentlicht, sondern vertraulich behandelt und nur für die Durchführung und Abwicklung dieses Nutzungsvertrages verwendet.

4.1 Über die Webseite

Jeder Nutzer darf sich nur einmal registrieren. Die E-Mail-Adresse wird nur im Zusammenhang mit den Produkten von Synaptikon verwendet und nicht an dritte Parteien von Synaptikon weitergeben.

Der Vertrag zur Nutzung der Produkte zwischen dem Nutzer und Synaptikon wird geschlossen, indem der Nutzer seine E-Mail-Adresse eingibt, die Datenschutzerklärung von Synaptikon durch Klick auf eine Checkbox akzeptiert und auf den Button „Weiter“ klickt.

Synaptikon schickt dem Nutzer nach Eingang der Registrierung eine automatische Bestätigung per E-Mail zu. Diese E-Mail enthält einen Hyperlink, über den der Nutzer die Richtigkeit der angegebenen E-Mail-Adresse verifiziert. Der Vertrag kommt erst zustande und die Leistungen werden erst freigeschaltet, wenn der Nutzer den Hyperlink zur Verifikation der E-Mail-Adresse anklickt. Erfolgt die Verifikation nicht, kann Synaptikon den Zugriff auf auf die Produkte jederzeit einschränken oder unterbinden, bis der Zugang verifiziert wurde (im Folgenden „Double-opt-in“).

Nach Bestätigung der E-Mail-Adresse hat der Nutzer die Möglichkeit, die angegebene E-Mail-Adresse in den Einstellungen zu ändern und eine erneute Aktivierungsmail anzufordern.

Danach erhält er die Möglichkeit über die Menüleiste „Premium“, „Premium werden“ und ähnliche Buttons oder über den „Shop“ die gebührenpflichtigen Übungen im „Premium-Abonnement“ zu bestellen und hierdurch seinen Freemium-Account zu einem „Premium Subscriber-Account“ zu erweitern. Der Nutzer wird auf die Abrechnungsart, Preis und ggf. Laufzeit jeweils im Rahmen der Angebote hingewiesen und bekommt vor Abschluss der Bestellung hiervon eine vollständige Zusammenfassung.

4.2 Über die App

Die Registrierung über die App ist ähnlich ausgestaltet, wie der Registrierungsprozess nach Ziffer 4.1, und unterscheidet sich von seinem Ablauf her lediglich wie folgt:

Anstatt die Registrierung über die Webseiten vorzunehmen erfolgt die Registrierung unmittelbar über die App. Teile der App sind auch ohne Registrierung nutzbar. Jedoch kann auch hier ein Account erzeugt werden. Dafür wird (optional) die E-Mail-Adresse abgefragt und eine Bestätigungsmail initiiert, die nur versandt werden kann, wenn der Nutzer parallel hierzu den AGB sowie der Datenschutzerklärung zustimmt.

Ebenso wie nach Ziffer 4.1 erfolgt nach Übersendung der E-Mail auch hier ein Double-opt-in-Verfahren, mit dem der Nutzer-Account aktiviert wird. Nach erfolgter Aktivierung entspricht der Funktionsablauf jenem nach Ziffer 4.1.

4.3 Vertragssprache

Die Vertragssprache ist deutsch

4.4. Korrektur Eingabefehler

Eingabefehler kann der Nutzer vor dem Absenden seiner Registrierung/Bestellung über die üblichen Funktionen der Tastatur/Maus korrigieren. Der Nutzer kann den Vorgang auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters bzw. der App abbrechen. Nach dem Anklicken des Registrierungs-/Bestell-Buttons können Eingabefehler nicht mehr korrigiert werden.

4.5. Vertragstextspeicherung

Wir speichern den Vertragstext und senden dem Nutzer die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB kann der Nutzer auf unserer Webseite https://www.neuronation.de/lp/tou einsehen und herunterladen. Der Nutzer kann seine Bestellungen in seinem Nutzerkonto einsehen.

Zudem kann der Nutzer diese AGB https://www.neuronation.de/lp/tou ausdrucken oder speichern, indem dieser die übliche Funktion seines Internetbrowsers (dort meist „Datei“ -> „Speichern unter“) nutzt. Der Nutzer kann sich diese AGB auch als PDF-Dokument herunterladen und archivieren. Hierzu sollte der Nutzer die Anleitung seiner Browsersoftware konsultieren, sollte er hierbei Hilfe benötigen. Zum Öffnen der PDF-Datei benötigt der Nutzer das kostenfreie Programm Adobe Reader (unter https://get.adobe.com/de/reader/) oder vergleichbare Programme, die das PDF-Format beherrschen.

5. Kostenfreie Nutzung eines Teils der Produkte (Freemium-Account)

Mit der Registrierung entstehen dem Nutzer keine Kosten. Hat der Nutzer keine gebührenpflichtigen Übungen und Kurse, sprich keinen Premium-Account i. S. d. Ziffer 6 der AGB, erworben, erhält er Zugang zu den kostenfrei bereitgestellten Übungen.

Für den vollen Zugang zu den Übungen werden im Rahmen des Premium-Accounts Gebühren fällig, soweit dies ausgewiesen ist und der Nutzer diese gesondert bestellt bzw. bucht.

6. Kostenpflichtige Dienste und Produkte (Premium-Account)

Synaptikon bietet neben dem kostenfreien Freemium-Account zudem kostenpflichtige Abonnements, Übungen und Kurse auf der Webseite und über die mobilen Stores (Google Play Store, Apple iTunes AppStore und weitere) an („Premium-Account“).

Falls Preise angegeben sind, verstehen sich diese einschließlich der jeweils gültigen, gesetzlichen Umsatzsteuer.

Die kostenpflichtigen Dienste gestalten sich je nach Angebot. Der Nutzer wird auf die Abrechnungsart, Preis und ggf. Laufzeit jeweils im Rahmen der Angebote hingewiesen und bekommt vor Abschluss der Bestellung hiervon eine vollständige Zusammenfassung.

6.1 Umfang

6.1.1 Abschluss über die Webseite

Erwirbt der Nutzer über die Webseite ein Premium-Abonnement, werden von Synaptikon zusätzliche „Premium“-Übungen sowie Kurse freigeschaltet. Synaptikon behält sich zudem vor, auch einzelne Webinhalte, wie Kurse oder Übungen, zum Kauf anzubieten. In diesem Fall ist die Nutzungsdauer explizit festgelegt. Beispiel: mit dem „Brain Training Premium Web & App”-Abonnement erwirbt der Nutzer auch Zugriff auf „Premium“ Inhalte der NeuroNation App.

6.1.2 Abschluss über Drittanbieter und mobile App Market Places

Erwirbt der Nutzer über die mobilen Anwendungen einen Zugang zu „Premium“ Inhalten, erstreckt sich der Zugriff auf den im Produkt definierten Inhalt (z.B. „Brain Training Premium-Abonnement App“ erstreckt sich nur auf die Brain Training App, „Ease Premium-Abonnement“ nur für die Ease App).

Synaptikon behält sich vor, einzelne besondere Services und Inhalte, wie Kurse, wissenschaftliches Coaching oder Übungen, zusätzlich zum Kauf anzubieten. In diesem Fall ist die Nutzungsdauer explizit festgelegt.

Käufe bzw. Abschlüsse des Abonnements innerhalb der App werden durch die jeweiligen Mobile Market Places (z.B. Google Play Store oder Apple iTunes AppStore) getätigt. Für diese gelten die jeweiligen Nutzungsbedingungen des Market Place Anbieters.

6.2 Entgelt

Während die Nutzung des Freemium-Accounts kostenlos ist, werden die Premium-Inhalte (auch virtuelle Güter) nur nach Zahlung freigeschaltet. Die Nutzungsentgelte ergeben sich aus dem zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Preisverzeichnis, eventuellen Aktionen und Rabatten, durch Synaptikon und werden durch Gutscheinaktionen beeinflusst. Die Preise können jederzeit im Preisverzeichnis der jeweiligen App oder im Web unter https://sp.neuronation.com/pricing eingesehen werden. Bei einer Verlängerung gemäß Ziffer 7.2.1 dieser AGB wird der reguläre Preis abgebucht, der für das georderte Paket angegeben ist. Unterschiedliche Abstufungen können zu gesonderten Konditionen angeboten werden. Es kann sich um Abonnementzahlungen oder um Einmalzahlungen handeln.

6.3 Teilweise unentgeltliche Nutzung

Im Rahmen von Test- oder Sonderaktionen kann die Nutzung von Teilen des Premium-Produktes unentgeltlich erfolgen. Die Nutzer haben in diesem Falle keinen Anspruch auf dauerhafte Nutzung. Die entsprechende Nutzung wird von Synaptikon als Test- oder Sonderaktion ausdrücklich ausgewiesen. Synaptikon behält sich in diesem Falle das Recht vor, den Umfang jederzeit zu beschränken. Soweit dem Nutzer anschließend die Möglichkeit einer entgeltlichen Nutzung eingeräumt wird, gestaltet sich das entsprechend den Regelungen dieser AGB.

Synaptikon behält sich in diesem Falle das Recht vor, den Umfang jederzeit zu beschränken.

6.4 Technische Voraussetzungen zur Nutzung der Premium Inhalte

Der Nutzer hat Sorge zu tragen, dass seine technischen Gegebenheiten ausreichen, um die Produkte der Synaptikon zu nutzen. Zur Überprüfung der Nutzbarkeit erhält der Nutzer bei der Registrierung jeweils einige Übungen zur kostenfreien Nutzung. Die Nutzbarkeit kann durch einen veralteten Browser oder ein älteres Smartphone, eine langsame Internetverbindung, das Fehlen nötiger Plugins u.Ä. auf Seiten des Nutzers zu Einschränkungen führen und das Angebot nur teilweise oder gar nicht nutzbar machen. Der Freemium-Account sollte genutzt werden, um diese Gegebenheiten zu prüfen, bevor der kostenpflichtige Premium-Inhalt in Anspruch genommen wird. Der Nutzer hat im Fall von technischen Schwierigkeiten mit der eigenen Ausstattung keinen Anspruch auf Erstattung des von ihm entrichteten Betrags.

6.5 Ansprüche bei Änderungen des Premium-Accounts

Die Übungen und Seitenfeatures unterliegen einer ständigen Entwicklung und Erweiterung, daher behält sich Synaptikon vor, Inhalte des Premium-Angebotes zu ändern, zu löschen, hinzuzufügen oder im Rahmen des kostenlosen Standardumfangs anzubieten. Der Nutzer hat in diesem Falle keinen Anspruch auf Rückerstattung bereits bezahlter Beträge.

6.6 Vertragsschluss „Premium“ und Lieferzeit

Der Vertrag über die Nutzung der Premium-Inhalte kommt zustande, indem der Nutzer auf der Webseite oder über die App sich für eines der Angebote entscheidet und der Bezahlvorgang erfolgreich abgeschlossen wird.

Der Vertrag über die Nutzung der Premium-Inhalte kommt zustande, indem der Nutzer auf der Webseite oder über die App sich für eines der Angebote entscheidet, indem er ein „Premium-Produkt“ durch Eingabe seiner Zahlungsdaten, Akzeptieren der Bestellzusammenfassung und Klick auf den Button „Kaufen“, „Zahlung abschließen“ oder ein vergleichbares Feld erwirbt und der Bezahlvorgang erfolgreich abgeschlossen wird. Abrechnungsart, Preis und Laufzeit werden jeweils vor Abschluss der Bestellung vollständig zusammengefasst.

Der Nutzer wird in diesem Falle auf eine Webseite, bzw. einen Screen in der App weitergeleitet, wo darauf hingewiesen wird, dass er nun den erworbenen Premium-Inhalt nutzen kann. Wird diese Webseite nicht angezeigt, so kommt der Vertrag mit dem ersten Aufruf eines Inhaltes des Premium-Angebotes zustande. Die Freischaltung der erworbenen Dienstleistung erfolgt unmittelbar nach dem Kauf. Nicht-digitale Produkte, die einen postalischen Versand erfordern, werden spätestens innerhalb von 4 Wochen nach dem Kauf versendet.

6.7 Zahlungsmodalitäten bei Erwerb über App

Erwirbt der Nutzer Premium-Inhalte über die App, erfolgt der Erwerb über die Seiten des Google Play bzw. Apple's iTunes AppStore. Für diesen Verkaufsvorgang gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Google Play- oder Apple iTunes AppStore.

6.8 Zahlungsmodalitäten bei Erwerb über die Webseite

Nutzungsentgelte sind jeweils im Voraus zur Zahlung fällig.

Der Nutzer kann die Zahlung über die im Einzelnen aufgeführten Bezahlsysteme wie Kreditkarte oder elektronisches Lastschriftverfahren etc. vornehmen.

Sofern der Nutzer uns ein SEPA-Mandat erteilt, erfolgt die Zahlung per Einzug von seinem/ihrem Bankkonto.

Die Abbuchung des Kaufpreises erfolgt binnen zehn (10) Bankarbeitstagen nach Abschluss der Bestellung durch unsere Partner

  1. Novalnet AG, Gutenbergstraße 2, 85737 Ismaning, unter der Gläubiger-ID: DE53ZZZ00000004253.
  2. Stripe Payments Europe, Limited, North Wall Quay, Dublin 1, D01H104, Irland
  3. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, Luxemburg

Die Frist für die Vorabankündigung (Pre-Notification) wird auf einen (1) Tag verkürzt. Der Käufer sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Käufers, solange die Nichteinlösung oder die Rückbuchung nicht durch Synaptikon verursacht wurde.

Die Rechnungsstellung erfolgt digital; auf Rechnungserstellung in Papierform wird verzichtet. Die Rechnung kann jederzeit mit einer Email an info@neuronation.de angefordert werden oder in den Einstellungen des Nutzerprofils aufgerufen werden.

7. Laufzeit/Kündigung

7.1 Freemium-Account

Mit der Registrierung im Rahmen des Freemium-Accounts entstehen dem Nutzer keine Kosten. Die Nutzung der jeweils zum Ausprobieren bereitgestellten Basisfunktionen von Synaptikon ist kostenfrei.

Der Nutzungsvertrag für die Nutzung des Freemium-Accounts wird unbefristet geschlossen, kann von dem Nutzer jedoch jederzeit ohne Frist gekündigt werden. Die Kündigung kann der Nutzer formlos unter „Profil-Einstellungen“ unter dem Link „Möchten Sie Ihren Account löschen“ vornehmen.

Sollte der Nutzer ein Premium-Abonnement (z.B. „Premium Brain Training Web & App“, „Ease Premium“ oder „Premium Brain Training App“) abgeschlossen haben, muss er zunächst den Premiumvertrag gemäß den Bestimmungen in Ziffer 7.2.1 dieser Nutzungsbedingungen kündigen. Der Basisvertrag ist sodann nach Ablauf des Abonnements in der vorgenannten Weise kündbar.

Synaptikon hat das Recht zur jederzeitigen Kündigung aus wichtigem Grund, wenn der Nutzer gegen die Verhaltensregeln nach Ziffer 11 dieser AGB verstößt.

Mit der erfolgreichen Löschung des Accounts werden alle Daten des Nutzers, einschließlich Punkte, Wertungen und Kommentare unwiederbringlich gelöscht.

7.2 Premium-Abonnement

7.2.1 Laufzeit und ordentliche Kündigung

Premiumverträge mit Abonnement werden jeweils für eine feste Laufzeit geschlossen. Die Laufzeiten sind dem jeweiligen Vertrag/Bestellung zu entnehmen. Der Beginn der jeweiligen Laufzeit richtet sich nach dem Zeitpunkt des Vertragsschlusses gemäß Ziff. 6.6. Die Abo-Laufzeit verlängert sich automatisch wiederkehrend um die jeweils vertraglich vereinbarte Laufzeit (z.B.1, 3, 6 oder 12 Monate), sofern der Nutzer seinen Vertrag nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf der jeweiligen Laufzeit kündigt. Synaptikon verpflichtet sich, den Nutzer rechtzeitig, d.h. vor Beginn dieser Kündigungsfrist, auf die Kündigungsmöglichkeit bei sonstiger Vertragsverlängerung gesondert durch Erinnerungsemail an die hinterlegte E-Mail-Adresse des Nutzers hinzuweisen. Für die Verlängerungslaufzeiten wird die Vergütung ebenfalls vorschüssig in Rechnung gestellt.

Eine Löschung des Freemium-Accounts zieht keine automatische Kündigung des Premium-Abonnements nach sich. Hierzu bedarf es der schriftlichen Kündigung. Ein Anspruch auf Rückerstattung von Nutzungsentgelten besteht nicht.

Die Kündigung ist zu richten an:

info@neuronation.de

oder schriftlich an:

Synaptikon GmbH
Ritterstraße 3
10969 Berlin
Deutschland

Der Erhalt der Kündigung seitens Synaptikon ist ausschlaggebend für den Zeitpunkt der Kündigung. Bei Laufzeiten unter vier Wochen kann der Vertrag jederzeit ohne Kündigungsfrist gekündigt werden. Ein Anspruch auf Rückerstattung von Nutzungsentgelten besteht nicht.

7.2.2 Außerordentliche Kündigung

Beide Vertragspartner sind berechtigt das Vertragsverhältnis über das Premium-Abonnement oder den Freemium-Account jederzeit außerordentlich zu kündigen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Ein wichtiger Grund für Synaptikon liegt insbesondere dann vor:

  • wenn der Nutzer gegen die Verhaltensregeln gemäß Ziffer 11 dieser AGB verstößt
  • wenn der Nutzer zwei (2) Wochen nach Erhalt einer Mahnung oder Zahlungsaufforderung den fälligen Betrag nicht bezahlt hat.

Ein wichtiger Grund für den Nutzer liegt insbesondere dann vor:

  • wenn durch Verschulden der Synaptikon seine Produkte zu über 10% der Abonnementlaufzeit nicht zugreifbar waren
  • wenn der Nutzer nachweislich seine Geschäftsfähigkeit verliert,
  • wenn aufgrund einer gesetzlichen, behördlichen oder gerichtlichen Anordnung Synaptikon seine Dienste nicht mehr in der aktuellen Form oder gar nicht mehr anbieten kann.
  • wenn das Unternehmen im Zuge einer Insolvenz oder sonstiger geschäftsbedingter Tätigkeiten aufgelöst wird.

Allgemeiner Hinweis: Eine Löschung des Accounts zieht anders als bei einem Freemium-Account keine automatische Kündigung des Premium-Abonnements nach sich. Hierzu bedarf es vorab der Zurückversetzung in einen Freemium-Account im Wege der ordentlichen Kündigung. Ein Anspruch auf Rückerstattung von Nutzungsentgelten besteht nicht.

7.2.3 Beendigung der Premiummitgliedschaft

Endet die Premiummitgliedschaft durch eine ordentliche Kündigung, wird der Account des Nutzers zurück in den Zustand des Freemium-Accounts versetzt. Die Daten, die mittels Inhalten des Premium-Abonnements generiert wurden, bleiben erhalten und können bei einem nochmaligen Abschließen der Premiummitgliedschaft weiter benutzt werden. Die Beendigung des Freemium-Accounts richtet sich nach Bestimmungen unter Ziff. 7.1.

Endet die Premiummitgliedschaft durch eine außerordentliche Kündigung wird das Premium-Abonnement nicht in den Zustand des Freemium-Accounts zurückversetzt, sondern stattdessen der gesamte Nutzer-Account umfänglich gelöscht. Mit der erfolgten Löschung des Accounts werden alle Daten des Nutzers unwiederbringlich gelöscht einschließlich Punkte, Wertungen und Kommentare.

8. Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Im Falle eines Vertragsschlusses steht dem Nutzer das nachfolgende Widerrufsrecht zu.

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht innerhalb von vierzehn (14) Tagen ohne Angabe von Gründen den Nutzungsvertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn (14) Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Synaptikon GmbH
Ritterstraße 3
10969 Berlin

info@neuronation.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können hierfür auch das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine anderer Art der Lieferung als die uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens innerhalb von vierzehn (14) Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

— Ende der Widerrufsbelehrung —

Anlage zu Widerrufsbelehrung – Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

An die Synaptikon GmbH , Ritterstraße 3, 10969 Berlin,

Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über die Nutzung der folgenden Dienstleistung:

__________________________

bestellt am _____________/ erhalten am _____________

Name des Verbrauchers __________________________

Datum _____________

Unterschrift des Verbrauchers (nur bei Mitteilung auf Papier erforderlich)

9. Inhalt und Erreichbarkeit von Synaptikon und Haftung

9.1 Inhalt und Erreichbarkeit

Synaptikon ist bemüht, jederzeit einen ordnungsgemäßen Betrieb sicherzustellen. Synaptikon garantiert jedoch keine ununterbrochene Erreichbarkeit.

Synaptikon benutzt für seinen Service die aktuell und allgemein verwendeten Technologien. Um das Angebot von Synaptikon in vollem Umfang nutzen zu können, muss der Nutzer ebenfalls diese Technologien (z.B. aktuelle Browsertechnologien, Adobe Flash) verwenden oder deren Verwendung auf seinem Computer ermöglichen (z.B. Aktivierung von Java Script, Cookies, Pop-ups). Bei Benutzung älterer oder nicht allgemein gebräuchlicher Technologien kann es sein, dass der Nutzer die Leistungen von Synaptikon nur eingeschränkt nutzen kann.

9.2 Haftung

Ansprüche des Nutzers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen, soweit nicht nachfolgend anderes geregelt ist. Vom Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Nutzers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung seitens Synaptikon, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Ferner gilt der Haftungsausschluss nicht bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz.

Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig sind. Eine „Kardinalpflicht“ bzw. „wesentliche Vertragspflichten“ sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Im Falle der bei uns bestehenden Accounts betrifft dies insbesondere unsere vertragliche Pflicht, Ihnen unsere digitalen Leistungen zur Verfügung zu stellen.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Synaptikon nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Nutzers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder um Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.

Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten im gleichen Maße für Angestellte, Arbeitnehmer, Gesellschafter, Mitarbeiter, leitende Angestellte und Erfüllungsgehilfen von Synaptikon und verbundener Unternehmen.

10. Urheber-, Namens und Markenrechte, Eigentumsrechte

Soweit es sich nicht ausdrücklich um Werke unter einer Creative-Commons-Lizenz handelt, sind sämtliche von Synaptikon erstellten und im Rahmen der Produkte von Synaptikon verbreiteten Texte, Bilder und sonstigen Werke urheberrechtlich geschützt und eine Nutzung über die angebotenen Dienste hinaus bedarf einer vorherigen Zustimmung von Synaptikon.

11. Verhaltensregeln

11.1 Passwort

Das zum Zugang benutzte Passwort ist vertraulich zu behandeln und darf Dritten nicht mitgeteilt werden. Synaptikon wird den Nutzer niemals nach seinem Passwort fragen, außer zum Zwecke der Identifizierung auf der App oder Webseite. Besteht Anlass zur Vermutung, dass ein unberechtigter Dritter Kenntnis von Zugangsdaten hat und/oder einen Account missbraucht, empfehlen wir eine sofortige Passwortänderung.

11.2 Inhalte

Es ist verboten, Inhalte zugänglich zu machen oder zu verbreiten, wenn und soweit mit diesen gegen gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen wird. Es wird ferner Verboten Werbung zu verbreiten. Es ist verboten Inhalte zu veröffentlichen welche einen der folgenden Punkte betreffen: Gewaltdarstellungen, sexuelle Handlungen, diskriminierende, beleidigende, rassistische, verleumderische oder sonstig rechtswidrige Inhalte.

11.3 Verwendung der Ergebnisse

Die Verwendung, Auswertung oder Speicherung der Daten, die durch das „Ranking“ ermittelt werden, ist nicht gestattet.

11.4 Veröffentlichung

Die über Produkte von Synaptikon zugänglichen Inhalte dürfen – mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle – nicht ohne Zustimmung der jeweiligen Rechteinhaber kopiert, verbreitet oder anderweitig öffentlich zugänglich gemacht werden.

11.5 Störende Eingriffe

Störende Eingriffe sind verboten. Es ist insbesondere untersagt jegliche Formen von Spam oder Werbung zu verbreiten. Elektronische Angriffe jedweder Art auf die Dienste von Synaptikon (einschließlich sämtlicher zum Betrieb des Angebots eingesetzter Hard- und Software) oder auf einzelne Nutzer sind verboten. Als solche elektronischen Angriffe gelten unter anderem die im Folgenden aufgelisteten Maßnahmen: Hacking-Versuche, d.h. Versuche Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen oder außer Kraft zu setzen zum Zwecke der Beschaffung personenbezogener und anderer Informationen, der Modifikation der eigenen oder fremden Punkte und Wertungen. Denial-of-Service-Versuche, d.h. Versuche mit einer Vielzahl von generierten Anfragen an die Server von Synaptikon diese in der Ausführung ihrer Tätigkeit zu hindern, insbesondere zu verlangsamen oder unzugänglich zu machen.

11.6 Folgen der Missachtung von Verhaltensregeln

Sofern vom Nutzer oder von ihm eingestellte Inhalte gegen Ziffer 11.1 bis Ziffer 11.5 verstoßen, behält sich Synaptikon das Recht vor die betroffenen Inhalte und/oder den Account des involvierten Nutzers zu sperren. Der Nutzer wird per E-Mail über die Verletzung informiert. Synaptikon behält sich das Recht vor, den Account des Nutzers oder die betroffenen Inhalte zu löschen, sollte dieser nicht den Verstoß binnen einer Woche nach Erhalt der E-Mail beheben.

12. Relevante Produktinformation und Bewerbung von weiteren Inhalten

Synaptikon verwendet Name und E-Mail-Adresse nur mit ausdrücklicher Einwilligung des Nutzers für werbliche Zwecke.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

13. Schlussbestimmungen

Auf Verträge zwischen Synaptikon und dem Nutzer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

Die Parteien schließen die Anwendung der Kollisionsnormen des internationalen Privatrechts aus, soweit diese zur ausschließlichen Anwendung anderer Rechtsordnungen führen.

Die AGB bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich.

Synaptikon behält sich vor, diese AGB ohne Nennung von Gründen zu ändern, soweit dies aufgrund der Änderungen der Leistungen von Synaptikon oder aufgrund rechtlicher Änderungen oder technischer Fortentwicklungen notwendig wird. Dies gilt insbesondere dann, wenn neue Angebote von Synaptikon, neue Regelungen erfordern. Die geänderten AGB werden dem Nutzer vorab per E-Mail zugesandt. Widerspricht der Nutzer den geänderten AGB nicht innerhalb von sechs Wochen, gelten sie als angenommen. Im Fall eines Widerspruchs kann Synaptikon das Nutzerkonto des Nutzers sperren, wobei bereits geleistete Zahlungen anteilig im Verhältnis zur Restlaufzeit erstattet werden. Auf diese Rechtsfolgen wird Synaptikon in der E-Mail mit den geänderten AGB gesondert hinweisen.

 

Informationen zur Online-Streitbeilegung:

Seitens der Europäischen Kommission wird eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (sog. „OS-Plattform“) bereitgestellt, die dazu dienen soll Streitigkeiten online abzuwickeln und beizulegen. Diese finden Sie unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr

 

Stand: März 2019